Weiden: „Sommerlichter“ hilft Bedürftigen in der Region

Vor 36 Jahren hat Dr. Renate Freuding-Spintler in Weiden das Hilfswerk „Adventslicht“ ins Leben gerufen. Jedes Jahr um die Weihnachtszeit veranstaltet das Hilfswerk des Medienhauses Spintler einen Benefiz-Abend. Doch nachdem das für „Adventslicht“-Initiatorin Renate Freuding-Spintler nicht genug war, wurde vor elf Jahren ein weiteres Projekt im Rahmen des Hilfswerks auf die Beine gestellt: Die Benefiz-Veranstaltung „Sommerlichter“. Der Erlös kommt ebenfalls Bedürftigen in der Region zu Gute. „Wir verteilen zwischen Oktober und März Gutscheine an die Bedürftigen. Damit erhalten sie mehrmals im Monat ein warmes Essen“, so Freuding-Spintler.

Im Rahmen der mittlerweile traditionellen Benefiz-Veranstaltung treten verschiedene Gruppen aus der Region auf. 2018 zeigte zum Beispiel das Junge Landestheater Oberpfalz unter anderem Ausschnitte aus dem Familienstück „Alice im Winterland“. Und die Band „Desafinado“ steuerte Ohrwürmer des Swing- und Latin-Jazz bei. In diesem Jahr können sich die Besucher der „Sommerlichter“ auf den Teeniechor Schirmitz unter der Leitung von Wolfgang Ziegler freuen.

Insgesamt sind schon an die 400 Karten verkauft worden. Wer ebenfalls etwas Gutes tun möchte und den Benefiz-Abend „Sommerlichter“ am kommenden Samstag, 18. Mai, um 19 Uhr in der Weidener Max-Reger-Halle besuchen möchte: Es gibt nach wie vor Karten – im Vorverkauf oder auch an der Abendkasse. Alle Infos dazu gibt es im Netz. (jg)