Weiden: Spontane Besuche auf der Zulassungsstelle wieder möglich

Spontane Besuche auf der Zulassungsstelle in Weiden sollen ab dem 17. August wieder möglich sein. Grund dafür ist die hohe Nachfrage nach Terminen. Diese werden dann nur noch an „Großkunden“ vergeben.

Die anhaltende, hohe Nachfrage nach Terminen in der Zulassungsstelle ist der Anlass dafür, ab dem 17. August den Ablauf zu verändern und in einem ersten Schritt ausschließlich für diesen Bereich der Stadtverwaltung spontane Vorsprachen -also ohne vorherige Terminbuchung- wieder zu ermöglichen.

Seperater Schalter für „Großkunden“
Feste, wöchentlich immer wiederkehrende Termine werden nur noch an „Großkunden“, also Autohäuser und Zulassungsdienste vergeben, die an einem separat dafür eingerichteten Schalter abgearbeitet werden. Alle anderen können zu folgenden Zeiten vorsprechen: Montag, Dienstag und Freitag: 08.00 Uhr bis 12.00 Uhr, Mittwoch 08.00 Uhr bis 12.00 Uhr und 14.00 Uhr bis 16.00 Uhr, Donnerstag 8:00 Uhr bis 12:00 Uhr und 14:00 Uhr bis 17:00 Uhr. Wer bis zu den bestimmten Endzeiten vorspricht, dessen Anliegen wird auf alle Fälle noch bearbeitet.

Maskenpflicht und Abstandsregelung bleibt weiterhin erhalten
Der Wartebereich wird unter Einhaltung von Abstands- und Sicherheitsregelungen im Foyer des Rathauses eingerichtet. Von hier werden die Besucher einzeln aufgerufen und können sich dann zur Vorsprache in die Zulassungsstelle begeben. Damit wird einem Wunsch in der Bevölkerung Rechnung getragen, spontane oder vorher nicht absehbare Vorsprachen in der Zulassungsstelle auch ohne Terminvereinbarung wieder vornehmen zu können, so die Stadt Weiden in der Pressemitteilung. Alle anderen Sicherheitsvorkehrungen bleiben weiterhin in Kraft. Es wird darum gebeten, möglichst alleine vorzusprechen um die Personenzahl im Hause auf die tatsächliche Notwendigkeit zu begrenzen. Davon unberührt sind natürlich Besucher, die aus wichtigen Gründen auf Begleit- oder Hilfspersonen angewiesen sind.

(vl)