Oberpfalz TV

Weiden: Tag der Bundeswehr

Die Bundeswehr hatte in den vergangenen Wochen mit nicht unbedingt bester Presse zu kämpfen. Das Vertrauen der Deutschen in die Bundeswehr ist im Zuge der rechtsextremen Umtriebe gesunken, das geht aus einer Studie des ARD-Deutschlandtrends hervor. Vertrauen oder eher Misstrauen – die Meinung ist gespalten. Damit sich dieses Verhältnis wieder mehr zu Gunsten des Vertrauens verändert, gibt es den Tag der Bundeswehr. Dieses Jahr war er an 16 Standorten in Deutschland, auch in Weiden. Zum dritten Mal wurde er bereits organisiert.

In Weiden übernahm das das Artilleriebataillon 131, stationiert in Weiden.

80 Soldaten waren mit dabei. Sie präsentierten die schweren Geschütze der Bundeswehr und informierten die Besucher über ihre Arbeit und Aufgabenfelder.

Alice Greyer-Wieninger, Ministerialdirektorin und Abteilungsleiterin für Wehrverwaltung, Infrastruktur und Umwelt beim Bundesministerium der Verteidigung, betonte: „Wir wollten zeigen, was die Bundeswehr ausmacht und wie sie wirklich ist: kompetent, offen und leistungsfähig.“ (sd)