Weiden: Tarifverhandlungen beendet

Es war ein langes Ringen um einen Tarifabschluss für die Angestellten im öffentlichen Dienst. Der Tarifabschluss ist sehr komplex, weil es zahlreiche unterschiedliche Berufsgruppen gibt. Deshalb nur ein paar wenige Eckdaten.

Ab dem 1. April 2021 gibt es 1,4 Prozent mehr Lohn, mindestens aber 50 Euro. Ab dem 1. April 2022 kommen weitere 1,8 Prozent dazu. Bei den Pflegekräften wird der Samstagszuschlag auf 20 Prozent erhöht und es gibt es Corona-Einmalzahlung zwischen 300 und 600 Euro – je nach Entgeltgruppe. Diese wird im Dezember fällig. Der Tarifabschluss geht über 28 Monate.

Die Gewerkschaft ver.di zeigte sich heute über den Abschluss zufrieden, auch wenn sicherlich Einige einen noch etwas höheren Abschluss erwartet hätten, so Alexander Gröbner, der ver.di-Geschäftsführer des Bezirks Oberpfalz gegenüber OTV. Letztendlich sind jetzt bis zum 24. November die Mitglieder an der Reihe zu sagen, ob sie dem Abschluss zustimmen. Dann tagt nämlich die Bundestarifkommission.

(tb)