Weiden: Tatvorwurf: „Mutter stößt Kinder aus Fenster“

Im Weidener Stadtgebiet hat es gestern Nachmittag ein familiäres Drama gegeben, bei dem die Mutter aus bislang noch unklaren Gründen zwei ihrer Kinder vom Fenster gestoßen haben soll. Die Kriminalpolizeiinspektion Weiden ermittelt.

Gegen 16:00 Uhr wurde die Polizei über zwei verletzte Kinder im Zentrum von Weiden informiert. Nach ersten Erkenntnissen soll die 30-jährige Mutter ihre beiden Kinder im Alter von 20 Monaten und acht Jahren aus dem Fenster ihrer Wohnung im ersten Stock gestoßen haben. Die Frau befand sich bei Eintreffen der Einsatzkräfte noch mit einem weiteren Kind am Fenster, berichtet das Polizeipräsidium Oberpfalz.

Die Polizei verschaffte sich umgehend Zutritt zur Wohnung und nahm die Frau noch vor Ort vorläufig fest. Das 20 Monate sowie das acht Jahre alte Kind kamen mit teils schweren Prellungen und Frakturen in ein Krankenhaus. Der Säugling wurde leicht verletzt und vorsorglich ärztlich behandelt. Alle Kinder befinden sich in ärztlicher Betreuung. Das Jugendamt ist eingebunden. Die Staatsanwaltschaft Weiden hat ein Ermittlungsverfahren gegen die Tatverdächtige wegen versuchten Totschlags mit gefährlicher Körperverletzung eingeleitet.

Ein Großaufgebot an Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei waren im Einsatz, besonders weil sich die Frau in einem psychischen Ausnahmezustand befand.

Psychologe zu Familiendrama

Die Kriminalpolizeiinspektion Weiden hat bereits die Ermittlungen übernommen und steht in engem Austausch mit der Staatsanwaltschaft Weiden. Mit Blick auf das laufende Verfahren können derzeit keine weiteren Auskünfte gegeben werden, so die Polizei.

(vl)