Oberpfalz: Wie gehen Schausteller mit den Veranstaltungsabsagen um?

Beinahe 6.000 Schausteller gibt es in Deutschland. Sie sorgen für gebrannte Mandeln, eine rasante Achterbahnfahrt oder für ein gebratenes Hendl auf Festen. Doch seit gestern steht fest – solche Feste wird es bis 31. August nicht mehr geben und vielleicht auch noch länger nicht.

In diesem Jahr wäre zum 50. Mal das Weidener Bürgerfest veranstaltet werden. Doch daraus wird nichts. Im nächsten Jahr soll es jedoch nachgefeiert werden. Besonders hart trifft es bei den Veranstaltungsabsagen die Aussteller. Viele finanzieren ihr Leben durch diese Einnahmen, wie Familie Schmaußer aus Ursensollen. Sie verdienen ihr Geld mit dem Verkauf von Süßwaren und das schon seit mehr als 25 Jahren. Für die Familien brechen jetzt 2/3 des Jahresumsatzes weg.

Rund 65 bis 70 Schausteller gibt es im Raum Amberg-Weiden. Und bei Ihnen werde laut Georg Durschinger (Bezirksvorsitzender der Schausteller und Marktkaufleute Weiden-Amberg) weiter gehofft, dass vielleicht das ein oder andere Fest in den Herbst verlegt und veranstaltet werden könnte.

(sh)