Oberpfalz TV

Weiden: Verkehrschaos in der Stadt?

Der Adolf-Kolping-Platz in Weiden ist einer der Knotenpunkte der Stadt. Etwa 40.000 Autos überqueren ihn täglich. Doch seit heute morgen 6 Uhr ist er gesperrt. Und das drei Tage lang!

Die Stadt Weiden rät zur weiträumigen Umfahrung der Innenstadt. So könne man beispielsweise auf die A 93, B22 und die Südosttangente ausweichen. Ob es durch die Sperrung zum Verkehrschaos in Weiden kommt – wir überzeugen uns vor Ort. Die Sperrung gilt auch für Radfahrer, Fußgänger hingegen sollen den Gehweg weiter nutzen können.

Grund für die Sperrung ist eine Rundumerneuerung des Adolf-Kolping-Platzes. Bereits im März hatten die Stadtwerke Weiden damit begonnen, Wasser- und Gasleitungen zu erneuern. Sowohl Fahrspuren der Christian-Seltmann-Straße und der Nikolaistraße waren betroffen. Die Vollsperrung ist nötig, da nun die Fahrbahn mit einer neuen Asphaltschicht versehen wird. Dazu muss die Alte Schicht erst abgefräst und anschließend neu aufgetragen werden. Im Zuge der Bauarbeiten wird der Platz barrierefrei und radfahrerfreundlich gestaltet. Es werden neue Fahrstreifen, Verkehrsinseln und Ampelanlagen angebracht.

Doch nach der Vollsperrung sind die Verkehrsbehinderungen am Adolf-Kolping-Platz nicht ausgestanden. Auch nächste Woche kann es zu weiteren Beeinträchtigungen kommen, denn dann sollen Markierungsarbeiten durchgeführt werden – und zwar wenn der Platz wieder für Autofahrer freigegeben ist. (ms)