Oberpfalz TV

Weiden: Vermeintlich gefährliche Munition in Spind entdeckt

Eine ungewöhnliche Nachricht für die Polizei Weiden. In einer Weidener Firma habe man beim Öffnen eines versperrten Spinds explosive Fundsachen entdeckt. Tatsächlich handelte es sich bei dem Fund um Übungspatronen für Kriegswaffen, eine Rauchgranate, ein Explosionssimulator für einen Panzer und eine Übungshandgranate.

Die Übungsmunition wurde sichergestellt. Der Besitz solcher Munition stellt ein Vergehen nach dem Waffenschutzgesetz dar.

Die Firma wurde mit neuem Mobiliar ausgestattet, weshalb die alten Spinde weichen sollten. Und dabei wurden alle verschlossenen Spinds geöffnet. (ms)