Weiden: Vier Jahre Haft für 26-Jährigen!

Vier Jahre Haft – das Urteil gegen einen 26-Jährigen aus dem Landkreis Neustadt a.d. Waldnaab. Aufgrund eines Familienstreits hat er versucht mehrere Scheunen anzuzünden, löste dadurch unter anderem einen Vollbrand aus – Er musste sich seit Montag wegen Brandstiftung vor dem Landgericht Weiden verantworten.

Die Staatsanwaltschaft, vertreten durch Katrin Gaida, forderte 6,5 Jahre Haft. Verteidiger Rouven Colbatz wies darauf hin, dass therapeutische Maßnahmen hilfreicher seien. Colbatz forderte eine Verurteilung zu zwei Jahren Haft auf Bewährung.

Angerechnet hat das Gericht dem 26-Jährigen sein Geständnis, das er bereits bei der Polizei abgelegt hat. Die Verhandlungsdauer vor Gericht hat sich damit von vier auf eineinhalb Tage verkürzt. (sd)