Weiden: Wandern als Alltagsausgleich

Früher hieß es in einem alten Volkslied: „das Wandern ist des Müllers Lust“, heute ist das Wandern aber fast schon zu einer Volkssportart geworden. Viele Menschen zieht es in die Natur, um dem Lärm der Stadt zu entkommen oder aber auch um einfach mal wieder abzuschalten. Andere wiederum nutzen das Wandern auch als gezieltes Work-Out.

Gerade beim Bergaufwandern kommt man leicht ins Schwitzen. Doch das schützt den Körper vor Überhitzung. In diesem Zusammenhang ist es ebenfalls wichtig, ausreichend Flüssigkeit zu sich zu nehmen, damit der Körper nicht austrocknet. Eine weitere wichtige Regel beim Wandern lautet es nicht zu schnell anzugehen. Als Faustregel gilt: Man sollte sich neben dem Wandern noch unterhalten können.

Weitere Tipps für Ihre nächste Wanderung finden Sie hier:
(awa)