Oberpfalz TV

Weiden: „Weiden ist bunt“ am Tag gegen Rassismus

Rassistische und rechtsextremistische Angriffe sowie Hass-Propaganda nehmen in der Region extrem zu. Das ist das Ergebnis einer Studie der LMU München. Das Thema Rassismus ist präsenter denn je, schweigen also falsch. So seien es laut Bundesinnenministerium 2016 deutschlandweit mehr als 3.500 Angriffe auf Flüchtlinge und Flüchtlingsunterkünfte gewesen. 560 Menschen wurden dabei verletzt, unter ihnen 43 Kinder.

Seit 51 Jahren kämpfen die Vereinten Nationen deshalb gegen Rassismus an und zwar mit Hilfe der Integrationsbeiräte Bayerns, die mit Aktionen darauf aufmerksam machen wollen, die Menschenwürde zu achten. In Weiden wurden deshalb vor dem Alten Rathaus am Oberen Markt Tulpen verteilt, als Zeichen der Liebe und Zuneigung. (sd)