Weiden: „Weiden West IV unnütz!“

Seit Jahren ein Aufregerthema in Weiden: Das geplante und vor allem umstrittene Gewerbegebiet Weiden West IV. Nachdem es einige Zeit recht ruhig um dieses Vorhaben geworden ist, kam in den vergangenen Wochen wieder reichlich Bewegung in die Auseinandersetzung zwischen der Stadt Weiden und Weidener Naturschützern. Auf einer Infoveranstaltung machten Bund Naturschutz und Greenpeace nochmal ihren Standpunkt klar.

Der Standpunkt der Stadt ist klar: Oberbürgermeister Kurt Seggewiß betonte gegenüber allen Gegnern von Weiden West IV: „Die Messe ist gesungen!“ Die Weidener Bürger hätten sich im Bürgerentscheid deutlich für das neue Gewerbegebiet ausgesprochen. Jetzt gehe es für die Stadt an die Umsetzung.

Eine Aussage die Greenpeace und der Bund Naturschutz so nicht gelten lassen wollen. In ihren Augen gebe es noch zahlreiche offene Fragen die geklärt werden müssten. Aus Sicht der Naturschützer sei es außerdem schlicht und ergreifend nicht nötig, an der geplanten Stelle ein neues Gewerbegebiet zu erschließen. Nicht nur weil in Weiden bereits Vollbeschäftigung herrsche. Sondern auch da es in Weiden und Umgebung bereits genügend Leerstände für neue Gewerbeansiedlungen gebe.

(ac)