Weiden: Weihnachtsoratorium von Johann Sebastian Bach in der Michaelskirche

Ein besonderes Klangerlebnis wird es am 3. Adventssonntag in der Weidener Michaelskirche geben.

Es wird das Weihnachtsoratorium von Johann Sebastian Bach (Teile I – III) zu hören sein. Dieses steht Synonym für Hoffnung, Freude und Glanz. Die Veranstalter sprechen von einem „hörbaren“ Licht in der dunklen Jahreszeit.

Johann Sebastian Bach wird oft auch als der fünfte Evangelist bezeichnet. Er habe die Weihnachtsgeschichte in unvergleichlicher Weise vertont. Mit Pauken, Trompeten, Flöten, Geigen und Gesang soll die Erzählung des Evangelisten am 16.12. in Weiden zum Klingen gebracht werden. Dazu kommen betrachtende, meditierende Arien und zarte Klänge der Hirtenmusik.

Die Solisten Franziska Bobe, Sopran, Kea Niedoba, Alt, Markus Zapp, Tenor, Manuel Krauß, Bass sowie der Chor und Instrumentalisten der KANTOREI WEIDEN, Konzertmeisterin Kathrin Rabbus wollen ihre Zuhörer musikalisch auf Weihnachten einstimmen. Die Gesamtleitung liegt in den Händen von Hanns-Friedrich Kaiser.

Beginn des Konzerts ist in der Michaelskirche am Sonntag, den 16.12. um 17:00 Uhr.

Die Eintrittskarten kosten zwischen 15 und 18 Euro, ermäßigt 10 bis 13 Euro. Die Karten sind erhältlich im Pfarrbüro St. Michael (Pfarrplatz 6) oder an der Abendkasse.

(bg)