Weiden: WITT Gruppe feiert große Erfolge

Vom Katalog zum Online-Handel: Die Witt Gruppe aus Weiden gewinnt bundesweiten E-Commerce-Wettbewerb.

Der Katalog von WITT Weiden. Seit Jahrzehnten gehört er zu den Standard-Modeprospekten in den deutschen Haushalten. Das Sortiment ist auf die Bedürfnisse der Frauen über 50 Jahre abgestimmt und seit jeher sind es eben jene, die dort einkaufen. Doch Witt Weiden ist längst nicht mehr nur Katalog. Es ist nun die Witt-Gruppe, die zunehmend mehr auf Online-Handel setzt.

Zur Witt-Gruppe gehören zehn eigene Marken wie etwa „heine“ oder „wäschepur“. Die Mode wird weltweit verkauft – über 18 eigene Online-Shops. Gesteuert hat diese Entwicklung Melanie Plank. Sie wurde bei einem bundesweiten Wettbewerb nun als E-Retailerin des Jahres ausgezeichnet.

Die Auszeichnung belohnt Menschen, die außergewöhnliche Leistungen im Bereich des E-Commerce erbracht haben. Und Melanie Plank habe mit der Umstrukturierung der WITT Gruppe vom Versandhaus zum Multi-Channel-Unternehmen Großartiges geleistet, hieß es in der Begründung für die Entscheidung. Ihr sei das „mit einem klaren Ziel vor Augen, einem von Respekt und Vertrauen geprägten Führungsstil und einer ordentlichen Prise Humor und Pragmatismus" gelungen, hieß es weiter.

Die schrittweise Umstellung machte sich bezahlt: Die WITT Gruppe konnte trotz Corona im ersten Halbjahr 2020 ein Umsatzplus von 11 Prozent im E-Commerce-Bereich verzeichnen. Insgesamt macht das Unternehmen etwa 856 Millionen Euro Umsatz bei etwa 15,3 Millionen Kunden.

(eg)