Oberpfalz TV

Weiden: Wittgarten-Durchstich schreitet zügig voran

Knapp 6 Millionen Euro investiert die Stadt Weiden in einen 40 Jahre alten Wunsch: Den Wittgarten-Durchstich. Vor fünf Monaten war Baubeginn für den Fuß- und Radweg, der aus zwei voneinander getrennten Stadtteilen eine Einheit machen soll.

Die SPD-Stadtratsfraktion Weiden hat sich jetzt ein Bild vom Baufortschritt gemacht. Und der war ziemlich groß: Ein großer Teil des Tunnels ist schon fertig. Jetzt folgt noch die Gleis-Unterführung. Dafür wird an den Osterfeiertagen der Bahnverkehr eingestellt, erfuhr die SPD-Fraktion. Die Gleise müssen abgebaut werden, um die Unterführung fertigzustellen. Denn 25 Meter des Durchstichs laufen unter den Gleisen durch. 120 Stunden wird die Maßnahme dauern. Das Einschieben des Tunnels ist der aufwändigste Teil des Bauprojektes. Insgesamt 230 Meter lang soll der Durchstich werden – von der Königsberger Straße bis zur Max-Reger-Straße. Der Durchstich soll es Fußgängern und Radfahrern ermöglichen, problemlos in die Innenstadt zu kommen. Der Bau liegt derzeit exakt im Zeitplan. Mit der Fertigstellung rechnet die Stadt Ende des Jahres.

Damit würde der Stadtteil Stockerhut endlich von der Peripherie zum Zentrum werden, meinte Oberbürgermeister Kurt Seggewiß beim Spatenstich im Oktober.

(eg / Videoreporter: Erich Kummer)