Wernberg: Burg wird „Privatklinik“

Die Burg Wernberg ist das Wahrzeichen des Marktes Wernberg-Köblitz. Das 4-Sterne-Hotel und Restaurant ist weit über die Grenzen der Oberpfalz bekannt, beliebt war die Burg besonders bei Freunden gehobener Küche, aber auch bei Hochzeitsgesellschaften oder Tagungsgästen. Doch jetzt die Nachricht: Hotel und Restaurant der Burg Wernberg werden ihre Pforten schließen.

Die Pre.Di.Ma.-Group übernimmt ab 01.07.2019  die Burg Wernberg mit einem Programm zur „Gesundheitserhaltung und Stressbewältigung“.  „Mit Pre.Di.Ma. konnte ein kompetenter neuer Träger gewonnen werden, der mit seinem Leistungsportfolio und einem erfahrenen Trainer-Team überzeugt.“ Das erklärte die Burg Wernberg heute in einer Pressemitteilung. Bürgermeister Konrad Kiener war schon einige Tage informiert. Der Marktrat soll nun in einer Sondersitzung dem neuen Nutzungskonzept zustimmen. Das der Marktrat der neuen Nutzung widerspricht ist unwahrscheinlich.

 

Zur neuen  Nutzung der Burg  heißt es in der Pressemitteilung weiter: „Unternehmern, Politikern und Menschen aus der Mitte unserer Gesellschaft, nicht selten Leistungsträgern,  soll zukünftig auf Burg Wernberg neben einer hochwertigen Küche und exklusivem Ambiente auch die Möglichkeit zur aktiven Auseinandersetzung und der Bewältigung von Burnout-Symptomen ermöglicht werden“. Dieses neue Konzept beinhaltet, dass die Burg nicht mehr öffentlich zugänglich sein wird. Daran werden sich die Wernberger laut Bürgermeister Konrad Kiener erst gewöhnen müssen.

Bis 30.06 läuft der gastronomische Betrieb ganz normal weiter. Ob die neuen Pläne auch bauliche Maßnahmen mit sich bringen, ist bisher nicht bekannt. (awa/cr)

 

Die Pressemeldung im Wortlaut:

 

„Neues Konzept für Burg Wernberg

Professionelles Stressmanagment im Wohlfühl-Ambiente

 

Die Pre.Di.Ma.-Group übernimmt ab 01.07.2019 Burg Wernberg mit einem Programm zur Gesundheitserhaltung und Stressbewältigung: Hier finden Leistungsträger künftig den idealen Rahmen, um diesen großen Themen der modernen Gesellschaft Raum zu geben.

Wernberg, im März 2019. In den vergangenen 20 Jahren hat sich die Burg Wernberg einen exzellenten Ruf weit über die Grenzen der Oberpfalz hinaus erarbeitet und ist zu einem Leuchtturm für Hotellerie und Spitzengastronomie in Ostbayern geworden. Im Mittelpunkt stand dabei stets die Gastronomie mit ihrer mehrfach ausgezeichneten Sterneküche. Mit den Küchenchefs Jürgen Benker, Christian Jürgens und Thomas Kellermann an der Spitze wurden insgesamt fünf Guide Michelin-Sterne nach Wernberg geholt.

Basierend auf diesem exzellenten Ruf soll sich mit der Pre.Di.Ma.-Group ab 01.07.2019 das Leistungsangebot auf Burnout- und Stressbewältigung richten. Diese Themen betreffen mit Unternehmern, Politikern und Menschen aus der Mitte unserer Gesellschaft nicht selten Leistungsträger. Gerade dieser Zielgruppe wird auf Burg Wernberg neben einer hochwertigen Küche und exklusivem Ambiente künftig auch die Möglichkeit zur aktiven Auseinandersetzung mit und der Bewältigung von Burnout-Symptomen ermöglicht. Mit Pre.Di.Ma. konnte ein kompetenter neuer Träger gewonnen werden, der mit seinem Leistungsportfolio und einem erfahrenen Trainer-Team überzeugt. Der Hotel- und Gastronomiebetrieb geht bis 30.06.2019 in gewohnter Form weiter.

Prevention. Diagnostics. Management. – Diese drei Schwerpunkte zeichnen die Arbeit der Pre.Di.Ma.-Group aus, die in ihrem Leistungsportfolio jahrzehntelange Managementerfahrung in der Gesundheitswirtschaft mit klinischem Know-How verknüpft. Neben Maßnahmen für das Betriebliche Gesundheitsmanagemt unterstützt Pre.Di.Ma Unternehmen mit Consulting und Management im Bereich Gesundheitswirtschaft. ​Darüber hinaus betreibt die Gesellschaft eine Privatklinik in Baden Württemberg und entwickelt derzeit neben Wernberg an drei weiteren Standorten Kliniken zur Behandlung von Patienten mit Stress- und deren Folgeerkrankungen. Wernberg soll in diesem Konzept eine herausragende Stellung einnehmen. Damit soll dem bisherigen Angebot in vollem Umfang weiter Rechnung getragen werden.“

Mehr zur Burg Wernberg unter: ​www.burg-wernberg.de

Mehr zu Pre.Di.Ma. unter: ​www.predima.de