Weiden: Glück durch die Hand der Fatima

Die Hand der Fatima beziehungsweise Hamsa, was für „fünf“ steht, ist ein kulturelles Zeichen im islamischen Volksglauben Nordafrikas und des Nahen Ostens. Die Hand der Fatima gilt als universell schützend und als wirksamste Abwehrmaßnahme gegen Böse Blicke. Oft wird das Glückssymbol als Amulett oder Talisman getragen.

Der Name Fatima geht auf die jüngste Tochter des Propheten Mohammed zurück. Sie wird auch als Königin der Frauen des Paradieses bezeichnet.

Die Hand der Fatima gilt als ein magisches Abwehrmittel, soll aber auch eine Segen spendende Hand sein. Somit ein Symbol für Kraft und Glück. Auch dem Vieh werden Halsketten mit der Hand der Fatima umgehängt, zum Schutz vor Krankheiten.

(sh)