Wiesau: Roboterempfang zum Schulstart

Eine sichere und schnelle Messung der Körpertemperatur – das System von ShowBotiXX aus Remscheid macht das möglich. Seit heute Vormittag steht ein ShowBotiXX Roboter – gemeinsam mit einer Wärmestehle – im Beruflichen Schulzentrum in Wiesau. Mithilfe dieser Vorkehrungen soll das Risiko zur Verbreitung des Coronavirus reduziert werden.

Leuchtet das Lämpchen der Wärmestehle grün, ist sozusagen alles im grünen Bereich. Leuchtet es rot, ist die Körpertemperatur wohl erhöht. Aktuell ist das System so eingestellt, dass ab einer Körpertemperatur von 37,7 das Lämpchen rot leuchtet. Um sicherzugehen, wird in diesem Fall noch ein zweites Mal gemessen. Ist die Anzeige weiterhin rot, so muss der Betroffene das Schulgelände verlassen.

Zudem lässt der Roboter auch Warnhinweise verlauten. Momentan ist er also so programmiert, dass er die Schüler mündlich auf die Maskenpflicht, die Abstandsregelungen und auf regelmäßiges Händewaschen hinweist.

Noch bis Freitag wird dem BSZ das ShowBotiXX Equipment kostenlos zur Verfügung gestellt – eine mehrtägige Testphase sozusagen. Sicher sei aber bereits, dass sich die Schule mindestens einen Roboter dieser Art anschaffen werde, betont Schulleiter Thomas Metzler. Sinnvoll hält das auch Matthias Hofmann, der wissenschaftliche Kopf von ShowBotiXX aus Remscheid.
Gesundheit und Hygiene haben durch Corona noch mehr an Bedeutung gewonnen – deswegen sei es zukunftsweisend, derartige Systeme dauerhaft in Schulen und Einrichtungen zu integrieren.

(cg)