Windischeschenbach: Fachtag über Fachkräfteeinwanderung

Egal in welcher Sparte, die Unternehmer klagen über den Fachkräftemangel. Das betrifft im großen Umfang die Pflegeberufe, die Gastronomie und auch die Produktion. Die Lösung? Fachkräfte aus dem Ausland. Aber es wäre ja nicht Deutschland wenn es da nicht einige bürokratische Hürden geben würde. Das sogenannte Fachkräfte-Einwanderungs-Gesetz sollte helfen. Mit Stichtag 01. März soll es noch einfacher werden.

Ein Fachtag wollte nun Antworten liefern und auch praktische Beispiele vorstellen, wie es gelingen kann ausländische Fachkräfte zu integrieren. Denn dies zeigten die Vorträge deutliche – bürokratische Auflagen sind nicht die einzigen Hürden. Unternehmen müssen sich attraktiv präsentieren und die neuen Mitarbeiter einbinden. Dazu lieferten Experten aber auch Unternehmer praktische Hilfe-Stellungen.

Der Fachtag wurde organisiert von den Landkreisen Neustadt an der Waldnaab und Tirschenreuth, von der Stadt Weiden, der Handwerkskammer, der IHK und der Agentur für Arbeit. Das zeigt die Wichtigkeit des Themas sehr deutlich.

Wenn auch für Sie das Thema ausländische Fachkräfte ein Lösungsansatz sein könnte, können Sie sich an Tina Vetter, Bildungskordinatorin für Neuzugewanderte im Landratsamt Neustadt an der Waldnaab wenden (bildung@neustadt.de)

(hr)