Wurz: 950 Jahre Geschichte feiern

Eine Woche lang feiert die Gemeinde Wurz im Landkreis Neustadt an der Waldnaab ihr 950. Bestehen. Zum Auftakt würdigte Bürgermeister Rudolf Schopper die Leistungen der Vorfahren: „Sie haben die Herausforderungen ihrer Zeit angenommen und Wurz dadurch wachsen lassen“.

Die Initiatorin der Wurzer Sommerkonzerte, Dr. Rita Kielhorn, die den historischen Pfarrhof bewohnt, blickte als Gastgeberin und Chronistin auf die Zeit vor 950 Jahren zurück, als König Heinrich IV 1069 dem Bamberger Bischof Hermann das Landgut Wrzaha/Wurzaha schenkte. Das gilt als die Geburtsstunde des Ortes, der aber schon früher besiedelt war.

Aus Anlass des Jubiläums hat Rita Kielhorn den Beginn der Sommerkonzerte vorverlegt und verlängert. Den Auftakt der Jubiläumswoche hat das Ensemble Trysna musikalisch gestaltet, das dazu eigens aus Polen angereist ist. Ihre mittelalterliche Musik sollte die Besucher in die Zeit vor 950 Jahren versetzen.

(gb)