Zwei Verletzte bei Flugzeugabsturz in Latsch

Schon wieder der Flugplatz Latsch bei Weiden, schon wieder ein Flugzeugabsturz, schon wieder ein Totalschaden. Nur neun Tage nach dem tödlichen Unfall eines 74-Jährigen stürzte gestern Abend erneut ein Kleinflugzeug in Latsch ab. Zwei Menschen wurden dabei mittelschwer verletzt.

Die zwei verletzten Menschen kommen aus dem Raum Weiden. Sie konnten sich noch selbst aus dem Wrack befreien. Der Unfall ist im Landeanflug passiert. Das Flugzeug setzte am Ende der Landebahn hart auf und überschlug sich. Dass es nun zum zweiten Mal innerhalb kürzester Zeit zu einem Absturz in Latsch kam, sei laut Einsatzleiter Bayerl Zufall.

In den Nachtstunden war laut Polizei unklar, ob vom Flugzeug Gefahr in Form von explosiven Stoffen ausginge. Daher wurde die Unfallstelle über Nacht abgeriegelt. Um 13 Uhr reiste ein Flugsicherungsexperte aus München zu einer genauen Inspektion an. Am heutigen Dienstag wurde die nicht ausgelöste Sprengpatrone des Fallschirms durch Fachkräfte der Technischen Sondergruppe des Bayerischen Landeskriminalamts gesichert, sodass im Anschluss ein sicherer Abtransport der Maschine möglich war.

(mz)