So, 03.04.2022 , 06:00 Uhr

Ebermannsdorf

Experimentelle Archälogie am Köhlerplatz

Ein Forschungsprojekt mit Erfolg: Neun Archäologie-Studenten der Universität Regensburg bauen einen Grubenmeiler zusammen mit Mitgliedern des Köhlervereins Ebermannsdorf und dem Leiter des Berg-und Industriemuseums Ostbayern.

Die Archäologie-Studenten der Universität Regensburg haben zusammen mit Mitgliedern des Köhlervereins Ebermannsdorf und Dr. Martin Schreiner, dem Leiter des Bergbau-und Industriemuseums Ostbayern, einen Grubenmeiler am Köhlerplatz in Ebermannsdorf gebaut. Grubenmeiler sind die älteste Form um Holzkohle herzustellen. Die Art der Verkohlung in Gruben sei vermehrt in der Eisenzeit archälogisch fassbar, so Josef Gilch, Vizepräsident des Europäischen Köhlerverbandes.

Da Grubenmeiler sehr viel Holz verbrauchten und aus ihnen zugleich oft verhältnismäßig wenig Holzkohle gewonnen werden konnte, sind sie ab dem 16. Jahrhundert von Köhlern nicht mehr gebaut worden und nach und nach verschwunden. Auch wie derartige Grubenmeiler im Inneren ausgesehen hätten, sei bisher noch unbekannt.

Derzeit gäbe es keinen Köhler in Deutschland, der Erfahrungen mit dem Bau und Betrieb eines Grubenmeilers hätte, so Gilch. Ziel des Projektes war es, den Bau eines Grubenmeilers zu rekonstruieren.

Insgesamt vier Tage hat das Projekt gedauert. Der Ertrag des Grubenmeiler-Projekts: 150 Kilogramm Holzkohle. Dr. Martin Schreiner freut sich über das Ergebnis und zieht sein Resümee:

Ich bin wirklich überrascht von dem Ergebnis, dass auch so viel Kohle rausgekommen ist und dass auch der Pyrolyse-Prozess, also diese Verkohlung, auch so effizient und effektiv abgelaufen ist. Also von unserer Seite auf jedenfall ein positives Ergebnis und für unsere Forschungen auf jeden Fall auch eine sehr wertvolle Erkenntnis: Dass der Grubenmeiler mit relativ hochwertigem Ausgangsmaterial gute Kohle liefern kann.

(mak)

Archäologie Dr. Martin Schreiner Ebermannsdorf Experiment Köhlerverein Ebermannsdorf Oberpfalz Oberpfalz TV OTV Studenten Universität Regensburg

Das könnte Dich auch interessieren

24. Mai 2022 11:25 Kulturschloss Theuern mit neuer Dauerausstellung 15. Feb 2022 10:55 TikTokerin veröffentlicht ihr erstes Comicbuch „Are Dragons Real?“ Mehr als fünf Millionen Likes hat Alexa Valenzuela Chavez aus Ebermannsdorf mit ihren Videos auf TikTok bereits gesammelt. Auf der Social-Media App können Nutzer kurze, selbstgedrehte Videos teilen. Vor etwa drei Jahren hat Alexa ihren Account „art, storms and feathers“ erstellt. Dort teilt die 17-Jährige Comic und Manga-Zeichnungen. Mittlerweile folgen Alexa auf ihrem Account mehr 16. Nov 2021 13:21 DFB-Jugend-Sichtungsturnier Kommt der nächste deutsche Fußballstar aus Amberg oder dem Landkreis Amberg-Sulzbach? In Ebermannsdorf hat der DFB nun ein Sichtungsturnier abgehalten. Eingeladen war die E-Jugend der Vereine – also Jugendliche des Jahrgangs 2011. Sieben Teams mit insgesamt etwa 70 Spielern nahmen die Einladung zur Sichtung an. Gespielt wurde im Modus sieben gegen sieben auf einem Kleinfeld. 20. Jul 2021 12:39 Neue regionale Gertänkeserie „Carbonarius“ Carbonarius, Rote Rebekka und Köhlerschweiss – so heißen neue regionale Liköre. Die Köhlerfreunde Ebermannsdorf haben gemeinsam mit dem Likörhersteller „Liköre und Mehr“ aus Ensdorf eine eigene Getränkeserie kreiert. Wichtig sei es ihnen gewesen, Rohstoffe aus der Region – besonders aus dem Naturpark Hirschwald – zu verwenden. So sei der Gin „Carbonarius“ eine Mischung aus erfrischend-würzigen