Amberg: Kleinbus kollidiert mit Zug

Heute Mittag ist in Amberg ein PKW mit einem Zug kollidiert. Dabei wurde der Fahrer leicht verletzt.

Zu dem Unfall kam es bei einem unbeschrankten Bahnübergang auf Höhe des Amberger Froschwegs. Der Fahrer eines VW-Busses übersah beim Kreuzen des Überganges offenbar einen anfahrenden Zug. Auto und Zug stießen zusammen, wobei die Beifahrertür des Busses abgerissen und vom Zug mitgeschleift wurde. Vorsorglich wurden alle drei Insassen des Fahrzeugs ins Klinikum St. Marien gebracht.

Die B299 musste teilweise gesperrt werden. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 60.000 Euro.

(az/ Videoreporter: Alfred Brönner)