Achtung: Falschmeldung zur Corona-Impfung im Umlauf

Aktuell kursieren in Facebook und Whatsapp Falschmeldungen mit unserem Bildmaterial. Diese Bilder wurden komplett aus dem Zusammenhang gerissen.

Die Bilder wurden am 17. Dezember 2020 tagesaktuell im Impfzentrum in Waldsassen gedreht und am 18. Dezember ausgestrahlt. An diesem Tag hat dort einer von zwei Probedurchläufen für die Impfung stattgefunden. Der Impfstoff stand damals noch gar nicht zur Verfügung. 

Die Probeldurchläufe wurden im Vorfeld gemacht, um die Abläufe mehrmals zu üben, damit dann, wenn der Impfstoff verimpft werden kann, jeder genau weiß, was zu tun ist und alles möglichst reibungslos funktioniert. Für diese beiden Probedurchläufe wurden Statisten gebraucht. Diese sind im Beitrag zu sehen.

Einer der Statisten ist Tirschenreuths Landrat Roland Grillmeier.  Da es sich bei der „Impfung“ wie gesagt nur um eine Übung gehandelt hat, hat er - ebenso wie alle anderen Statisten an dem Probetag - natürlich keine echte Spritze bekommen. Deshalb auch die Kappe auf der Spritze. 

Reaktion von Landrat Grillmeier
Der Originalbeitrag vom 18. Dezember

Diese Übung lief ähnlich ab wie beispielsweise eine Katastrophenschutzübung: Dabei wird unter möglichst realen Bedingungen mit Statisten geübt. Bei einer Übung von Rettungskräften tun die Statisten so, als ob sie verletzt sind. Die Rettungskräfte, die die Brüche, Brandverletzungen, etc. „behandeln", tun dabei auch nur so und spritzen den Statisten nicht wirklich Medikamente, etc. 

Genauso war es bei der Übung der Impfung bei den beiden Probedurchgängen: Diese sollten nur dazu dienen, dass jeder der Beteiligten beim ersten echten Impfen weiß, was wann zu tun ist und wer für was zuständig ist.

(bg)