Amberg: Ausbesserungsarbeiten in der Regensburger Straße

Nachdem seit heute die Erzbergbrücke bis einschließlich 18. November gesperrt wurde, ist morgen das nächste Amberger Nadelöhr dran: Die Regensburger Straße. Allerdings kann aufgeatmet werden, denn zu Verkehrsbehinderungen kommt es dort nur für einen Tag. Denn: Auf dem Streckenabschnitt zwischen Nabburger-Tor-Kreisel und der Einmündung der Raigeringer Straße muss der Asphalt ausgebessert werden. Die Straße wird deswegen punktuell einseitig gesperrt sein. Hohe Verkehrsbelastungen und der heiße Sommer haben zu Schäden an der Fahrbahn geführt. Um das Maß der Verkehrsbeeinträchtigungen gering zu halten, wurde die ausführende Baufirma angehalten, die Arbeiten schwerpunktmäßig außerhalb der Hauptverkehrszeiten auszuführen, teilt das Staatliche Bauamt mit. (sd)