Amberg: Bauausschusssitzung

Über die Erweiterung und Sanierung der Gaststätte am Mariahilfberg in Amberg ist bereits im Vorfeld viel diskutiert worden. Durch die exponierte Lage sei das Interesse der Öffentlichkeit an dem privaten Bauvorhaben selbstverständlich, so der Tenor der gestrigen Bauausschusssitzung. Außerdem solle die Erweiterung der Gastwirtschaft naturverträglich und optisch ansprechend bleiben. Doch dies war nur einer von vielen Tagesordnungspunkten der Sitzung. So wurde für die Debatte um die Bauhöhe eines Gebäudes am Südhang ein Kompromiss gefunden. Denn der Wunsch der Bürger sei es, den Ausblick auf die Altstadt zu erhalten. Gleichzeitig wolle man dem Hauseigentümer eine Aufstockung des Dachgeschosses nicht verwehren.
Auch der aktuelle Planungsstand zum ehemaligen Forum-Gebäude wurde vorgestellt. Erste Rückbaumaßnahmen sollen im Jahr 2020 umgesetzt werden, bevor es 2021 dann mit dem Neubau losgeht.

(awa)