© Symbolbild

Amberg: Brutale Attacke gegen Ex-Freundin

Ein 31-Jähriger hat sich in die Wohnung seiner Ex-Freundin eingeschlichen und sie brutal angegriffen. Anschließend raubte er sie aus und flüchtete.

Der Mann war am Dienstagabend mit einem Zweitschlüssel in die Amberger Wohnung seiner 29-jährigen Ex-Freundin gelangt. Er griff die völlig überraschte Frau an, schlug sie mit einem Hocker nieder und trat mehrmals gegen ihren Oberkörper – auch, als sie schon auf dem Boden lag. Die Frau konnte sich letztendlich in ein Zimmer retten und dort einschließen. Der Mann allerdings hatte ihr das Mobiltelefon geklaut, so dass sie keine Hilfe holen konnte.

Erst als sie sicher war, dass der Angreifer geflüchtet war, konnte sie bei Nachbarn um Hilfe rufen. Die verständigte Polizei konnte den Flüchtlingen in seiner Wohnung festnehmen. Dort fanden die Beamten auch das Mobiltelefon und den Zweitschlüssel. Die Frau wurde in ein Krankenhaus eingeliefert. Sie erlitt zahlreiche Prellungen. Der Mann wurde heute Vormittag dem Ermittlungsrichter vorgeführt. Er wird des schweren Raubes und der gefährlichen Körperverletzung verdächtigt. (eg)

Bild: Symbolbild