Amberg: E.ON-Konzern spendet an FLIKA

5.000 Euro für den Förderverein für Kinder und Jugendliche am Klinikum St. Marien in Amberg. Diesen Betrag hat jetzt Lothar Haberzeth, Betriebsrat der Bayernwerk Netz GmbH, an die 1. Vorsitzende des Vereins, Margit Meier, überreicht. Die Spende stammt aus dem Mitarbeiter-Hilfsfond „Rest-Cent“ des E.ON-Konzerns. Seit 2003 verzichtet ein Großteil der E.ON-Mitarbetier am Monatsende dauerhaft und freiwillig auf die Auszahlung ihrer Netto-Cent-Beträge. Der dadurch gespendete Beitrag wird durch den E.ON-Konzern verdoppelt. Lothar Haberzeth betonte, dass FLIKA genau das richtige Projekt sei, um das Geld zu spenden.

(awa)