Amberg: Kompaktlader stürzt vier Meter in die Tiefe

Auf einer Amberger Baustelle ist ein Kompaktlader durch ein Loch in der Decke gestürzt. Der Fahrer wurde mittelschwer verletzt.

Bei Abbrucharbeiten im 1. Obergeschoss im ehemaligen Forum-Gebäude, kippte ein 31-Jähriger Bauschutt durch ein Loch ins Erdgeschoss. Dabei blieb er wohl mit der Schaufel des Kompaktladers an einer Stahlbewährung hängen. Durch das Gewicht der beladenen Schaufel stürzte die Baumaschine durch das Loch und vier Meter in die Tiefe. Der 31-jährige Fahrer zog sich dabei mittelschwere Verletzungen zu. Er erlitt einen offenen Armbruch und starke Prellungen am ganzen Körper. Er wurde ins Klinikum nach Amberg gebracht. Am Kompaktlader entstand ein Sachschaden von 5.000 Euro. (ac)