Amberg: Christopher Street Day 2020 – Vorbereitungen laufen

Amberg Kunterbunt! Derzeit laufen die letzten Vorbereitungen für den Christopher Street Day morgen in Amberg. Wir haben vorab mit den Organisatoren gesprochen.

Sie wollten die gewalttätigen Razzien und Benachteiligungen nicht mehr hinnehmen. Im Juni 1969 setzten sich in der New Yorker Christopher Street Dragqueens, Transsexuelle, Afroamerikaner und Weitere zur Wehr und kämpften für ihre Rechte und gegen Diskriminierung. Es war der so genannte Stonwall-Aufstand. Daraus ist mittlerweile eine internationale Tradition geworden: Jahr für Jahr erinnert der Christopher Street Day an die Proteste.

Real und digital
Große Veranstaltungen dazu sind in diesem Jahr jedoch coronabedingt abgesagt oder ins digitale verlegt worden. Aber auch in Amberg haben sich die Organisatoren von „Kunterbunt Amberg“ etwas einfallen lassen: Morgen gibt es einen realen und digitalen CSD. Konkret beginnt der 29.08. mit einem Livestream mit einem sachlich-informativen Teil, danach folgt ein unterhaltsamer Teil. Hier werden das Team von CSD Amberg und Kunterbunt Amberg Spiele spielen. Danach folgen kleinere Veranstaltungen im Altstadt-Bereich. Für die Teilnahme daran ist jedoch eine Anmeldung zwingend erforderlich. Und zwar unter www.csd-amberg.de. Dort gibt es auch weitere Informationen zur Veranstaltung.

(nh)