Amberg: Prozess um Prügeltour geht in die dritte Runde

Das Amtsgericht Amberg verhandelt heute gegen die vier Asylbewerber weiter, die durch die „Amberger Prügeltour“ zu trauriger Berühmtheit gelangt sind. Nach Zeugenvernehmungen zu Straftaten vor den Amberger Vorfällen geht es heute am dritten Verhandlungstag wieder darum, juristisch aufzuarbeiten, was am sich an jenem 29. Dezember 2018 in der Amberger Innenstadt zugetragen hat.

Angeklagt sind vier Asylbewerber aus Afghanistan und dem Iran. Die Staatsanwältin wirft ihnen gefährliche Körperverletzung, Nötigung, Beleidigung, Angriff auf Vollstreckungsbeamte und anderes vor. (gb)