Amberg: Stadtkämmerer Jens Wein zieht erste Bilanz

Jens Wein hat am 1. April in Amberg das Amt des Stadtkämmerers übernommen. Er ist damit Nachfolger von Franz Mertel, der bereits in den Ruhestand verabschiedet worden ist.

Nach einem knappen Monat zieht Wein eine sehr positive Bilanz. Amberg sei von den Themen her durchaus mit Schwandorf vergleichbar. Themen wie Innenstadtentwicklung, Hochwasserschutz oder aber Schulen seien gleich. Nur die Herangehensweise sei unterschiedlich und deshalb sei das Arbeiten in Amberg auch eine neue und wertvolle Erfahrung.

Herausforderungen im exportorientierten Amberg sieht er bei der Wirtschaft. Hier spielten der Brexit oder der amerikanische Zollstreit mit rein. Und auch die Investitionen seien in den kommenden Jahren sehr hoch. Der Wackersdorfer Wein pendelt übrigens täglich nach Amberg, hat sich hier aber eine kleine Wohnung genommen. Ihm gefalle Amberg als historische Stadt und vom Flair her gesehen sehr gut. (tb)