Amberg-Sulzbach: Registrierung zur Coronaimpfung ab sofort möglich

Die Registrierung zur Corona-Schutzimpfung im Landkreis Amberg-Sulzbach ist ab sofort möglich. Termine sind aktuell nur für Menschen über 80 Jahre vorgesehen.

Insgesamt rund 10.000 Briefe gehen derzeit an Bürger über 80 Jahre im Amberg-Sulzbacher Land. In dem Schreiben wenden sich Landrat Richard Reisinger und Oberbürgermeister Michael Cerny an die älteren Landkreis- und Stadtbewohner und laden die zur Risikogruppe gehörenden Senioren zur Corona-Schutzimpfung ein. Ab sofort können sich Menschen dieser Personengruppe unter www.impfzentren.bayern registrieren.

“Sie stehen daher bei der Impfreihenfolge an vorderster Stelle und genießen die höchste Priorität. Damit sind Sie bereits jetzt berechtigt, aber selbstverständlich nicht verpflichtet, sich gegen das Coronavirus und die Erkrankung COVID-19 impfen zu lassen.“ – Auszug aus dem Schreiben

Bewohner des Landkreises Amberg-Sulzbach werden nach ihrer Wohnortgemeinde automatisch dem Impfzentrum in Amberg (Jugendkulturzentrum) oder dem Impfzentrum in Sulzbach-Rosenberg (LCC) zugeordnet. Bewohner der Stadt Amberg werden nur im Impfzentrum beim Dultplatz geimpft. Die Impfung ist dabei kostenlos und kann derzeit noch nicht beim Hausharzt durchgeführt werden.

Reisinger empfiehlt zudem im Brief, die Möglichkeit zur Registrierung über das Internet zu nutzen: “Eine Onlineanmeldung stellvertretend durch eine andere Person, z.B. einen Angehörigen, ist problemlos möglich. Die Anmeldung online geschieht schnell, verlässlich und ohne Wartezeiten.” Auch telefonisch kann man sich anmelden. Die entsprechende Nummer steht im Schreiben der beiden Politiker.

Sobald ein Impftermin frei ist, meldet sich das Impfzentrum per Telefon oder E-Mail. Zur Impfung soll dann ein Impfausweis, falls vorhanden, und medizinische Unterlagen wie Herzpass, Diabetikerausweis oder Medikamentenliste mitgebracht werden.