Amberg: Thomas Lachner ist neuer Leiter der PI Amberg

Thomas Lachner ist der neue Leiter der Polizeiinspektion in Amberg. Er folgt damit auf den leitenden Polizeidirektor Robert Hausmann. Hausmann leitete die PI Amberg gut 10 Jahre lang. Im September 2018 wechselte der 58-Jährige von Amberg nach Regensburg ins Polizeipräsidium der Oberpfalz. Dort ist er als Sachgebietsleiter tätig. Sein Nachfolger Thomas Lachner hat seine Arbeit als Leiter der PI Amberg am 01. Februar dieses Jahres angetreten. Zuvor war der 44-Jährige als Dozent an der Hochschule für den Öffentlichen Dienst in Sulzbach-Rosenberg tätig.

Hausmann betonte in seiner Abschiedsrede, dass es für ihn eine große Ehre und etwas ganz Besonderes gewesen sei, seine Heimatdienststelle zu leiten. Als Amberger in Amberg zur Sicherheitslage beizutragen war für ihn immer eine Herzensangelegenheit. Und das scheint sich auch in seiner Arbeit bemerkbar gemacht zu haben. Polizeipräsident Gerold Mahlmeister lobte ausdrücklich die Arbeit, die Hausmann bei der PI Amberg geleistet habe. Er habe die Polizeiinspektion und die Sicherheitslage entscheidend geprägt. Mehr noch, Robert Hausmann sei inzwischen fast schon zu einer Institution in der Oberpfälzer Polizei geworden. Deshalb freue Mahlmeister sich ihn jetzt im Präsidium an seiner Seite zu haben. Mit Thomas Lachner folgt auch als Leiter der PI Amberg sein persönlicher Wunschkandidat.

Für Lachner sei es ein außergewöhnlich wichtiger und emotionaler Tag. Die Leitung der PI Amberg zu übernehmen sei ein Privileg und eine große Ehre. Lachner war zuletzt sieben Jahre lang als Dozent an der Hochschule für den Öffentlichen Dienst in Sulzbach-Rosenberg tätig. Jetzt tauscht er den Lehrstuhl gegen den des Dienststellenleiters. Er freue sich auf die neue Herausforderung. Für genau diesen Posten habe er sein Leben lang gearbeitet. Jetzt gelte es, die PI Amberg für die Zukunft gut aufzustellen, um die Sicherheitslage auf dem aktuellen sehr guten Niveau langfristig zu stabilisieren. (ac)