Amberg: THW schickt weitere Einsatzkräfte nach Oberbayern

Trotz nachlassender Schneefälle im Süden Bayerns ist die Situation dort noch immer stark angespannt. Das Tauwetter hat den Schnee sehr schwer und nass werden lassen. Dächer drohen nach wie vor einzustürzen. Nun sind weitere Oberpfälzer Einsatzkräfte nach Oberbayern geschickt worden. Zwei Einheiten des THW Ambergs unterstützen nun ebenfalls die Hilfsmaßnahmen vor Ort. Unter anderem dadurch, dass sie Dächer vom Schnee befreien oder bei Räumaktionen auf den Straßen und Gehwegen helfen. Rund um die Uhr sind die Helfer im Einsatz.

Bereits vergangene Woche hatte das Technische Hilfswerk Einsatzkräfte nach Oberbayern geschickt. Der Deutsche Wetterdienst meldet eine langsame Entspannung in den Krisengebieten im Süden Bayerns. Eine Normalisierung der Lage wird aber erst gegen Ende dieser Woche erwartet.

(eg)