Amberg: Unkrautvernichtung löst Brand aus

Ein 61-jähriger Amberger hat mit einem Gasbrenner das Unkraut auf seiner gepflasterten Hoffläche entfernt. Nach vollendeter Arbeit ist er in sein Haus zurückgegangen und bemerkte deshalb nicht, dass sich vermutlich aufgrund der entstandenen Hitze im Bereich einer Thujenhecke ein Brand entwickelte. Die trockene Hecke stand innerhalb kürzester Zeit lichterloh in Flammen, die dann auf das angrenzende Carport des Nachbarn übergriffen, so die Polizeiinspektion Amberg.

Ein Anwohner bemerkte das Feuer und verständigte die Feuerwehr und alle betroffenen Parteien. So gelang es noch rechtzeitig einen PKW aus dem Carport zu fahren, an dem nur ein leichter Hitzeschaden entstand. Die Feuerwehren Schnaittenbach und Hirschau waren schnell vor Ort und konnten das Carport vor einem Vollbrand retten.

Der Sachschaden beläuft sich auf rund 10.000 Euro. Verletzt wurde niemand.

(vl)