Amberg: Weihnachtsmärchen in der Tafel

Die Amberger Tafel gibt jährlich etwa 28.000 Essenskörbe aus. 95 ehrenamtliche Helfer sammeln in rund 70 Supermärkten 320 Tonnen Lebensmittel ein. Von Montag bis Freitag ist ein Kühllaster unterwegs und versucht, Lebensmittel für Bedürftige zu bekommen.

Immer freitags ist Ausgabe. Alleine im Stadtgebiet Amberg sind 7000 Menschen von Armut betroffen, etwa 400 davon sind Kunden der Amberger Tafel. Immer wieder wird ihnen auch durch Spenden geholfen. Beispielsweise durch Schulsachen oder Weihnachtsgeschenke.

Doch wir von OTV haben vor ein paar Tagen einen Anruf bekommen, dass es nun an der Zeit sei, auch den ehrenamtlichen Helfern zu danken. Eine anonyme Spenderin oder ein anonymer Spender hat uns deshalb gebeten, kurz vor Weihnachten Geschenke unter den Helfern zu verteilen.

Der Schenker, der selbst von Armut betroffen ist, hat für jeden ehrenamtlichen Helfer Socken oder einen Schal gestrickt und wünscht allen Helfern in einem Brief ein frohes Weihnachtsfest und betont dabei, dass die ehrenamtlichen Helfer der Tafel „allerhöchste Wertschätzung“ verdienen.

(eg)