Bad Neualbenreuth: Sibyllenbad startet im Corona-Modus

Knapp vier Monate Stillstand im Sibyllenbad in Bad Neualbenreuth. Jetzt startet das Bad im Corona-Modus durch: Das bedeutet, Abstand und Mundschutz.

Endlich wieder baden und saunieren! In einer Woche geht der komplette Betrieb im Sibyllenbad in Bad Neualbenreuth wieder los – natürlich nur mit Maske und Abstand. Schon seit 15. Juni war die medizinische Abteilung geöffnet. Das heißt Physio-Therapie, Krankengymnastik und Kurbäder zur Schmerzlinderung. Jetzt dürfen sich knapp 300 Menschen gleichzeitig im Bewegungs- und im Saunabereich aufhalten.

Datenerfassung wie im Restaurant
Eine Reservierung vorab ist nicht nötig. Jedoch gibt es wie im Restaurant eine Registrierungspflicht an der Badekasse. Das Formular für die Datenerfassung solle laut Werkleiter Gerhard Geiger schon ausgefüllt mitgenommen werden. So kann es schneller zum Badespaß gehen. Alle Infos rund zur Eröffnung finden Sie unter www.sibyllenbad.de.

Bestimmte Bereiche bleiben weiterhin geschlossen
Je nach Saunagröße dürfen sich nur drei beziehungsweise zehn Menschen aufhalten. Dabei sind Aufgüsse nur ohne dem sogenanntem „Wedeln“ erlaubt.

Außerdem bleiben folgende Bereiche weiterhin geschlossen:

  • Dampfbäder
  • Whirlpoolanlange
  • Bodensprudler
  • Infrarotkabine
  • Orientalische BadeTempel