Bayern: JU sieht Söder vor Laschet

Das Ringen um die Kanzlerkandidatur geht in die nächste Runde.

Nachdem CSU-Chef Markus Söder und CDU-Chef Armin Laschet ihr selbst gesetztes Ultimatum überschritten hatten, sind beide vor die Presse getreten: Doch auch heute ist keine Entscheidung gefallen. Armin Laschet will heute um 18 Uhr mit dem Bundesvorstand beraten, während es zumindest in der Jungen Union schon eine mehrheitliche Entscheidung gegeben hat: Sie stehen hinter Markus Söder.

Denn Markus Söder überzeuge, so der Landesvorsitzender der JU Bayern Christian Doleschal auf OTV-Nachfrage. Markus Söder sei ein starker Parteivorsitzender und Ministerpräsident und setze auf die richtigen Themen. Die Junge Union hat beiden Parteichefs bereits am vergangenen Donnerstag ein Ultimatum gesetzt: Wenn bis Samstag keine Entscheidung fällt, würden sie sich positionieren müssen. Schließlich haben sich 14 der 18 JU-Landesverbände für Markus Söder ausgesprochen.

Die Grünen haben sich heute klar positioniert: Annalen Baerbock soll Kanzlerkandidatin werden.

(vl)