Bayern: Knapp eine Millionen Euro für 90 kulturelle Projekte

90 Kunst- und Kulturprojekte werden in Bayern mit bis zu 25.000 Euro aus dem Kulturfond gefördert. Das hat heute Kunstminister Bernd Sibler bekannt gegeben. Dabei seien die Projekte ganz unterschiedlichen künstlerischen Bereichen zuzuordnen. Von der Laienmusik und Musikpflege, Zeitgenössischer Kunst und Museumsarbeit bis hin zu Theater, Archive und Bibiotheken.

Der Kulturfonds ist eine unserer wertvollsten Förderschienen, um Kunst- und Kulturschaffende quer durch ganz Bayern zu unterstützen. Mit knapp einer Million Euro können wir ihnen gezielt bei kleineren wie größeren konkreten Vorhaben unter die Arme greifen. Gerade in diesen schwierigen Zeiten halten wir an unserer Förderung fest. Mit Ideen unserer Kulturschaffenden und ihrer Kreativität, ihrem Talent und Engagement werden sie unseren Kulturstaat in vielen Facetten wieder zum Strahlen bringen.

(Bernd Sibler, Bayerischer Kunstminister)

Auch zwei Amberer Projekte werden gefördert. Die Beschaffung einer Frontbeschallung für das Stadttheater Amberg wird mit 6.000 Euro gefördert und das Jahresprogramm anlässlich des 100. Geburtstags des Amberger Komponisten und Musikpädagogen H. E. Erwin Walther wird sogar mit 8.800 Euro bezuschusst.

Die Sonderausstellung „AllerHEILIGEN“ im Stadtmuseum Zehenstadel der Stadt Nabburg wird mit einer Summe von 4.700 Euro gefördert.

Außerdem wird die Aufführung der 9. Symphonie von Beethoven im Rahmen des Europawochenendes Waldsassen mit 13.400 Euro gefördert.

 

(vl)