Bayernliga Nord: DJK Ammerthal – SC Feucht (1:0) 1:0

Einen hart erkämpften Sieg hat die DJK Ammerthal am Wochenende gegen den SC Feucht eingefahren. Die DJK setzte sich am Ende verdient mit 1:0 durch.

Die DJK Ammerthal bleibt durch den Sieg gegen Feucht auch im 6. Spiel der noch jungen Saison ungeschlagen. Auch wenn die Partie gegen Feucht alles andere als eine Gala-Vorstellung der Ammerthaler war. „Hauptsache wir haben die drei Punkte“, brachte es DJK Coach Michael Hutzler nach Schlusspfiff auf den Punkt.

Vor rund 250 Zuschauern entwickelte sich zu Beginn ein einseitiges Spiel mit deutlichen Vorteilen für die Hausherren. Die wenigen Chancen die sich ergaben blieben aber ungenutzt. Erst in der 41. Minute brach Dotzler den Bann als er per Kopf die 1:0 Führung für Ammerthal besorgte. In der zweiten Halbzeit wurde das Spiel dann immer hektischer, immer zerfahrener. Beide lieferten sich einen harten Kampf, oft auch jenseits des Erlaubten. Insgesamt acht Mal zückte der Unparteiische die gelbe Karte. Dass niemand mit Gelb-Rot vorzeitig runter musste, kam fast schon etwas überraschend. Dementsprechend wenige Highlights und Torraumszenen gab es auch im zweiten Durchgang und so brachte die DJK den in der Summe verdienten Heimsieg über die Zeit.

In der Tabelle liegen die Ammerthal mit 14 Punkten aus sechs Spielen auf Rang drei. Vier Punkte hinter Spitzenreiter Vilzing. Aufsteiger Feucht bleibt im Mittelfeld. Liegt mit acht Punkten auf dem 9. Platz.

(ac)