Bezirksliga Nord: FC Amberg – FV 1921 Vilseck (0:0) 2:0

Der FC Amberg hat die Pflichtaufgabe FV Vilseck gelöst und den Abstiegskandidaten alles in allem verdient mit 2:0 geschlagen.

Vilseck zeigte vor allem in der ersten Halbzeit eine taktisch sehr gute Leistung. Die Gäste standen bei ihrem Auftritt im Stadion am Schanzl tief, ließen die Hausherren das Spiel machen, versuchten ihnen das aber so schwer wie möglich zu machen. Der FCA hatte sichtlich Probleme mit den engen Räumen und dem tief stehenden Gegner und strahlte anfangs dementsprechend wenig Torgefahr aus. Größter Aufreger in Halbzeit eins war ein verschossener Foulelfmeter von Vilsecks Siebert in der 40. Minute.

In der zweiten Halbzeit strahlte der FC Amberg dann sehr viel mehr Torgefahr aus. Vor allem nach Einwürfen auf der rechten Amberger Seite wurde es gefährlich. So auch bei den beiden Toren in der 52. Und 58. Minute. Beide Tore entstanden durch einen Einwurf und einer anschließenden Hereingabe von der rechten Seite, die beide Male Daniel Bosser am zweiten Pfosten über die Linie drückte. (ac)