Birgland: Unfall mit einem Gefahrguttransporter

Gestern Abend ist ein Gefahrguttransporter von der Straße abgekommen. Glücklicherweise wurde niemand verletzt und es lief kein Heizöl aus.

Am 28. Dezember gegen 18:15 Uhr befuhr ein 46-jähriger Kraftfahrer aus Ingolstadt mit einem Tanklaster die Gemeindeverbindungsstraße von Sunzendorf kommend in Richtung Högen. Kurz vor der Abzweigung nach Kutschendorf verlor er aufgrund der schneebedeckten glatten Fahrbahn und einer nicht an die Fahrbahnverhältnisse angepassten Geschwindigkeit die Kontrolle über sein Fahrzeug und kam nach links von dieser ab, berichtet die Polizeiinspektion Sulzbach-Rosenberg.

Nachdem er rund 50 Meter über eine Wiese fuhr, kam er schließlich in einem ein Meter tiefen Graben zum Stehen. Glücklicherweise kippte das noch mit 1.000 Liter Heizöl befüllte Fahrzeug nicht um, sodass kein Heizöl auslief. Der Fahrer blieb unverletzt. Trotzdem entstand an dem Fahrzeug im Frontbereich ein Schaden in Höhe von rund 30.000 Euro.

Der Gefahrguttransporter wurde von einem Abschleppunternehmen geborgen und abgeschleppt. Ob ein Fremdschaden an der Wiese bzw. am Fahrbahnrand entstand, muss noch abgeklärt werden. Die Bergung dauerte bis 22:00 Uhr.

Hervorragende Dienste leisteten die Feuerwehren aus Illschwang, Fürnried und Weigendorf, welche mit rund 30 Kräften und fünf Fahrzeugen vor Ort waren. Der Fahrer des Gefahrgutfahrzeugs hätte aufgrund der schneebedeckten Fahrbahnen unverzüglich den nächsten Parkplatz aufsuchen und seine Fahrt unterbrechen oder beenden müssen. Ihn erwartet eine Bußgeldanzeige.

(vl)