Blue Devils: Erster Härtetest geht verloren

Der erste Härtetest der Blue Devils Weiden geht verloren. Beim ersten Testspiel der Saison gegen die Eispiraten Crimmitschau verliert der EVW mit 1:6.

Viel schwerer als die Niederlage wiegt aber der Ausfall von Marcel Waldowsky. Nach einem Check gegen die Bande in der 5. Spielminute bleibt er minutenlang auf dem Eis liegen. Die Diagnose: Jochbeinbruch. Vielleicht sogar noch schlimmeres. Er kam am Abend noch direkt ins Uniklinikum nach Regensburg.

Auch im 2. Drittel ist der traurige Höhepunkt erneut eine Verletzung. ETC-Spieler Adam Poldruhák kriegt den Puck voll ins Gesicht geschossen und erleidet einen Nasenbruch.
Nach einem guten ersten Drittel (0:0) von den Blue Devils wurde im zweiten Durchgang der Klassenunterschied deutlich. Die Eispiraten gingen mit 4:0 in Führung, ehe Devils-Kapitän Ralf Herbst in der 39. Minute den Weidener Ehrentreffer erzielte.

Nur wenige Sekunden später konnte Vincent Schlenker für die Gäste aber wieder den alten Abstand herstellen.
Den Schlusspunkt im letzten Drittel setzte ETC-Kapitän Kapitän André Schietzold.

Nach der ersten Trainingswoche merkte man den Blue Devils Weiden noch konditionelle Schwächen an. Doch Trainer Ken Latta war zufrieden mit dem ersten Auftritt seiner Mannschaft.

Beim anschließenden Fanfest auf der Freieisfläche bei der Hans-Schröpf-Arena stellten sich die Nachwuchsmannschaften und das Oberligateam den Fans vor. Hier konnten die EVW-Anhänger ihren Idolen einmal ganz nahkommen.
(bg)