Bodenwöhr: Neuwahlen im Januar

Zehn Jahre lang leitete er die Geschicke der Gemeinde Bodenwöhr. 2008 wurde Richard Stabl erstmals zum Bürgermeister gewählt. Zuletzt war es ihm krankheitsbedingt jedoch nicht mehr möglich sein Amt auszuführen. Der zweite Bürgermeister Albert Krieger sitzt deshalb derzeit interimsmäßig im Bodenwöhrer Rathaus. Da das natürlich keine Dauerlösung sein kann, kam gestern Abend der Gemeinderat zusammen. Das Ergebnis: Stabl wird zum 31.12.2018 in den Ruhestand verabschiedet und am 27. Januar 2019 wird in Bodenwöhr ein neuer Bürgermeister gewählt.

Der Wahlleiter ist bestimmt, der Wahltermin steht. Jetzt gehe laut Bodenwöhrs 2. Bürgermeister Albert Krieger alles seinen üblichen Lauf. Spätestens 52 Tage vor der Wahl müssen die einzelnen Fraktionen dann ihren Kandidaten zur Bürgermeisterwahl offiziell aufstellen. Auf Nachfrage von OTV wollte sich Krieger nicht festlegen ob er antreten werde. Das werde jetzt innerhalb der Fraktion diskutiert und dann abgestimmt. Abgeneigt wirkte er jedoch nicht.

Sehr viel offensiver formuliert da Bodenwöhrs 3. Bürgermeister Georg Hoffmann seine Ambitionen. Er sei bereits 2014 angetreten und habe auch für die Neuwahlen am 27. Januar die Unterstützung aus der CSU-Fraktion. Offiziell sei aber auch hier noch nichts.

Zu möglichen Kandidaten aus den restlichen Gemeinderatsfraktionen ist derzeit noch nichts bekannt.
(ac)