Die Kanzlerin hoch zu Ross in Etsdorf

Reiterstatuen sind sowas von out. Das weiß sogar der Künstler selbst. Doch der Leiter des Amberger Luftmuseums Wilhelm Koch wäre nicht Wilhelm Koch, wenn er nicht gerade extra die scheidende Kanzlerin Angela Merkel mit einer Reiterstatue ehren würde.

Das lebensgroße Standbild ist am Wochenende vor dem Tempel-Museum in Etsdorf enthüllt worden. Geschaffen in 3-D-Druck made in Oberpfalz zeigt es die Kanzlerin in unverkennbar typischer Pose – wenn auch ganz untypisch auf einem Pferd. Koch hatte irgendwo gelesen, dass sich wohl niemand mehr Angela Merkel als Reiterstandbild vorstellen könne – und das Bild im Kopf nahm Formen an. Würdigung oder Ironie? Bei Koch geht beides gleichzeitig. Ausgeschenkt hat der Künstler bei der Enthüllungsfeier übrigens Merkel-Bier – gebraut von der Brauerei Märkl aus Freudenberg.

Die Statue ist übrigens 2,70 Meter groß und 1,5 Tonnen schwer. Ihr staatsmännisches Aussehen bekommt das Standbild durch eine Bronzebeschichtung.

(gb)