Edelsfeld: St. Stephanus ist Simultankirche des Jahres

Der Förderverein Simultankirchen in der Oberpfalz hat es sich zum Ziel gesetzt die 50 ehemaligen und bestehenden Simultankirchen zu erhalten. Gegründet wurde der Verein im Jahr 2013. Seitdem wird von ihm jährlich eine Kirche zur Simultankirche des Jahres gewählt. Die Regionen rund um Weiden und Sulzbach-Rosenberg kommen dabei abwechselnd zum Zug. Jetzt wurde die Simultankirche 2020 ausgezeichnet. Für die Verleihung ging es diesmal in den Landkreis Amberg-Sulzbach.

Die evangelische Kirche St. Stephanus in Edelsfeld ist die Simultankirche des Jahres 2020. Im Rahmen der Jahreshauptversammlung des Fördervereins Simultankirchen in der Oberpfalz wurde sie gekürt.

Für die Kirchengemeinden ist die Ehrung zur Simultankirche vor allem eine Anerkennung ihres Einsatzes für ihr Gotteshaus. Mit der Auszeichnung kommt aber auch mehr Öffentlichkeitspräsenz, die von den Kirchengemeinden genutzt werden kann. Die Gemeinde Edelsfeld möchte hier vor allem für die Radfahrer am Simultankirchen-Radweg Veranstaltungen anbieten. Den Radweg gibt es seit 2015. Seitdem verbindet er 50 Kirchen und historische Orte, die zum Teil bis heute simultan genutzt werden.

Und passend zum Simultankirchen-Radweg wurde symbolisch vom Förderverein zusammen mit zwei Fahnen das Simultankirchen-Fahrrad überreicht. Mit dem voll funktionstüchtigen Rad kann der Kirchenvorstand der evangelischen Kirche St. Stephanus in Edelsfeld nun stilgemäß durch die Gemeinde fahren.

(sth)