Oberliga Süd: Blue Devils Weiden – Memmingen Indians 2:4

Der Start in dieses Eishockeyspiel, er hätte für die Blue Devils Weiden gar nicht besser laufen können. Gerade Mal 14 Sekunden waren gespielt, da brachte Marco Pronath den EVW gegen die Memmingen Indians bereits mit 1:0 in Führung. Im Anschluss kam von den Blue Devils dann aber so gut wie gar nichts mehr. Die Gäste aus Memmingen übernahmen hier ganz klar das Kommando und bestraften jeden Fehler der EVW-Defensive eiskalt. Nach 16 Minuten war die Partie gedreht, Spielstand 3:1 für die Indians.

Im Mittelabschnitt kamen die Blue Devils dann langsam besser ins Spiel, schafften es die Leichtsinnsfehler aus Durchgang eins abzustellen. Chase Claayton brachte Weiden zurück ins Spiel. Stellte auf 2:3 in der 38. Minute. Der Ausgleich blieb den Weidenern jedoch verwährt. Die beste Möglichkeit hatte Heinisch, der mit einem satten Schuss nur den Innenpfosten traf.

Am Ende verlieren die Blue Devils Weiden mit 2:4 gegen die Memmingen Indians und liegen in der Tabelle jetzt auf Rang Zehn. (ac)