Endlich wieder Party: ILS und Polizei ziehen Bilanz

Am Wochenende durften in Bayern die Tanzclubs das erste Mal wieder öffnen. Die Integrierte Leitstelle in Weiden spricht von deutlich mehr Einsätzen als früher.

Nach eineinhalb Jahren durften in Bayern am vergangenen Wochenende wieder die Tanzclubs öffnen. Wie vorher vermutet, kam es zu einem entsprechenden Ansturm von Jugendlichen und jungen Erwachsenen. Wer geimpft oder genesen ist, beziehungsweise einen negativen PCR-Test vorlegen konnte, hatte Zutritt zu den Clubs – ohne Abstand und ohne Maske.

Die Integrierte Leitstelle spricht in ihrem Bereich von 18 Einsätzen. In den Landkreisen Tirschenreuth und Neustadt sowie in der Stadt Weiden kam es unter anderem zu Schlägereien. Gefühlt, so Jürgen Meyer, der Leiter der Weidener ILS, wollten die Feiernden die vergangenen eineinhalb Jahre nachholen.

Auch die Polizei in Weiden spricht von einigen Einsätzen. So musste beispielsweise wegen des enormen Andrangs vor der Discothek Hashtag die Straße gesperrt werden, um eine Massenpanik zu verhindern, so Pressesprecher Jürgen Strauß. Für das kommende Wochenende sei sowohl die Polizei, als auch die Mitarbeiter der ILS gut gewappnet.

(tb)