Ergebnisse Stimmkreis 308 Weiden

Vorläufiges Endergebnis Erststimme

Vorläufiges Endergebnis Gesamtstimme

Gesamtstimmenvergleich

Hier der Nachbericht

Nachbericht zur Landtagswahl im Stimmkreis Weiden

Der Stimmkreis 308 Weiden

32700 Stimmberechtigte waren im Stimmkreis 308 Weiden aufgerufen, den 18. Bayerischen Landtag und den Bezirkstag der Oberpfalz zu wählen. Mehr als 22 Prozent von ihnen haben Briefwahl beantragt. Der Stimmkreis ist in 38 Stimmbezirke aufgeteilt und umfasst außer der Stadt Weiden Teile des Landkreises Neustadt an der Waldnaab, dessen Bewohner sich auf die Stimmkreise Weiden und 307 Tirschenreuth aufteilen.

Zehn Kandidaten haben sich um das Direktmandat für den Bayerischen Landtag beworben.

Die CSU war bislang in Weiden immer die Siegerpartei. Sie schickte Stephan Oetzinger ins Rennen. Der Bürgermeister von Mantel holte sich auch das Direktmandat und folgt damit der Landtagsabgeordneten Petra Dettenhöfer nach, die aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr kandidierte.

Stärkste Rivalin von Dr. Oetzinger ist Annette Karl von der SPD. Die Mathematikerin aus Neustadt an der Waldnaab vertritt den Stimmkreis Weiden seit 2008 im Landtag. Sie ist die wirtschaftspolitische Sprecherin der SPD-Landtagsfraktion. Trotz der herben Stimmverluste wird es für den Landtag wohl reichen.

Der Betriebsrat aus Mantel Roland Magerl ist für die AfD angetreten und wurde auf Platz eins der Oberpfalzliste gesetzt. In Weiden kandidierte er direkt für die AfD. Er zieht über die Liste in den Landtag ein. Ebenso wie Christoph Skutella, der für die FDP ins Rennen ging.

Für die Freien Wähler kandidierte in Weiden Karl Meier aus Neustadt an der Waldnaab. Die Grünen setzten auf den Windischeschenbacher Raumfahrttechniker Klaus Bergmann und die Linke schlug Ali Daniel Zant aus Weiden als Landtagsabgeordneten vor. Für die Bayernpartei trat Petra Ringelmann aus Cham an, die Vohenstraußer Frauenärztin Dr. Barbara Kindl für die ÖDP und Tobias Stenzel, Softwareentwickler aus Luhe-Wildenau, wollte für die Piratenpartei in den Landtag einziehen. Sie alle haben es nicht geschafft.

 

Ebenfalls zehn Kandidaten gibt es für den Bezirkstag, der gleichzeitig mit dem Landtag gewählt wird. Hier treten als Direktkandidaten an: Bezirkstagsvizepräsident Lothar Höher für die CSU, Sabine Zeidler für die SPD, Gabriela Bäumler für die Freien Wähler, Agnes Scharnetzky für die Grünen, Oliver Mutterer für die FDP, Sebastian Paul für die Partei Die Linke, Maximilian Schmieder für die Bayernpartei, Christian Wellmeyer für die ÖDP und Dr. Karl Schmid für die AfD. Tobias Stenzel kandidiert gleich doppelt. Der Softwareentwickler ist sowohl der Landtags- als auch der Bezirkstagskandidat der Piratenpartei.

Eine Besonderheit in Weiden: Hier standen in diesem Monat die Landtagskandidaten bereits einmal zur Wahl. Der Stadtjugendring hatte zusammen mit Weidener Schulen am 5. Oktober erstmals zu einer Jugendwahl aufgerufen: Eine gespielte Parallelwahl zur echten Wahl - unter echten Bedingungen und mit den selben Kandidaten. Damit sollten die Jugendlichen an das „Königsrecht einer Demokratie“ herangeführt werden: die Wahlen. (gb)

 

 

Weitere Infos und Videos zur Wahl im Stimmkreis 308

Stimmkreis 308 Weiden